Freizeittipps

Otto Feick

Rhönradbrunnen

Rhönradbrunnen

Anlässlich des 50-jährigen Rhönrad-Jubiläums errichtete die Gemeinde unterhalb des Kirchbergs am Dorfbrunnen ein Denkmal. Auf einem die Rhön symbolisierenden Basaltsteinhaufen wurde ein Rhönrad verankert, wobei das Wasser einer Fontäne verspielt durch das Rad über die Basaltsteine plätschert. Eine schlichte Gedenkinschrift weist auf den Erfinder Herrn Otto Feick (1890 - 1959) hin. Das Rad aus Chrom-Nickelstahl stiftete ein dankbarer Kurgast Herr Siegfried Dissmann aus Langefeld im Rheinland.

Mehr erfahren
Wald. Heimat. Historie.

Der Streitmichel

Gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar findet sich im Wald eine Sitzgruppe mit einer Tafel. Die Geschichte vom Streitmichel ist dort in Stein gemeißelt.

Die Geschichte vom Streitmichel:
An dieser Stelle im Jahre 1828 hat ein Amtsrichter aus Bischofsheim mit dem Namen Michael (Streitmichel) Recht oder Unrecht gesprochen, indem er den angrenzenden Wald nach einem 379-jährigen Rechtsstreit der Gemeinde Sondernau zusprach. Die Sondernauer hatten ihn mit einem Malter Weizenmehl bestochen, die Schönauer mit einem Krug Buchenöl. Da seine Seele keine Ruhe findet, muss der Streitmichel in diesem Walde umgehen. Mit viel Glück und Fantasie kann man ihn sehen oder auch nicht.

Mehr erfahren
Sitzgruppe StreitmichelWeg zum StreitmichelAuszug von der Steintafel
Markberg. Rhön. Brendtal.

Markbergkreuz

Markbergkreuz

Mit herrlichem Ausblick in die Rhön und ins Brendtal lädt die Bank am Markbergkreuz zum Rasten und Brotzeit machen ein.

1965 wurde auf dem 425 m hohen Markberg dieses weithin sichtbare Flurkreuz errichtet. Den Sockel ziert die Inschrift: "Gott segne unsere Fluren, schütze unsere Heimat, gib Frieden in der Welt!"

Mehr erfahren
Quelle. Idylle. Sage.

Hexenbrunnen

Der Hexenbrunnen im idyllischen Liesbachtal Burgwallbach gelegen ist nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen. Um diesen mystischen Ort genießen zu können, finden sich Bänke und rund um den Quellbereich. Die besonders gute Wasserqualität ermöglicht es der Rhön-Quellschnecke, dort zu leben. 

HexenbrunnenHexenbrunnenHexenbrunnen
Gesundheit. Erholung. Erfrischung.

Tretbecken

Tretbecken

Vom Wasser des Liesbach gespeist lädt ein gepflegtes Tretbecken zur Erfrischung ein. Umrahmt von Bäumen ist das schattige Plätzchen im Sommer eine willkommene Gelegenheit zur Rast. Nach einer Fahrradtour oder einer ausgiebigen Wanderung lässt es sich hier beim Kneippen entspannen.

Natur. Gewässer. Erfrischung.

die Brend bis Kollertshof

Die Brend ist Namensgeber der Gemeinde und ein Wildbach mit vielen Facetten. Von Wegfurt kommend schlängelt sie sich durch die Wiesen. Am Dorfbrauhaus mündet der Krummbach in die Brend und nach Burgwallbach die Liesbach. Auf dem Fahrradweg erreicht man die Furt Kollertshof. Hier ist die Brend erlebbar. Über eine Brücke gelangt man ans andere Ufer. In den Sommermonaten grasen dort Pferde, die man beim Brotzeit machen auf der Bank gut beobachten kann.

Furt bei KollertshofLiesbach mündet in die BrendDie Brend